An exchange is not a year in a life, it is a life in a year!!

Last Month in New Zealand had begun...!

On Monday the 20th of June I was back at school after a rather exhausting weekend with my friends from the Spirit Voyage 716. It was not gonna be an interesting week I taught but I knew the ball was coming the week after so I had to ask out someone for my school ball. It was not the idea just to ask anyone, but to ask a good friend. But that Monday afternoon I was busy training Rugby and didn’t have time to do other stuff. Straight from Rugby I went home, had my shower and prepared for the Rotary meeting. At the meeting I asked the president Elton, if I could have my ending speech the next time we would have the meeting. It was my honor to talk about my exchange.

The next day at school, nothing happened during the day. Campbell and I had the idea we could perform a dance at the ball. I don’t know if it was a good idea, but it was surly a funny one. We practiced that evening for the first time. But it was not really practicing, it was rather getting an idea and writing down ideas. But it looked fun, as we decided to do something similar to Footloose the ending scene!

School was for me at that stage just a daily routine without doing too much of work, but enjoying seeing my friends. I mean from 9am-3pm I was at school pretty much talking all the time and not doing work. My friends around me usually never finished their work, and the teacher didn’t expect me to do work so I was fine. After the school I went to Highbury and played cards. I had planned to train, but decided to enjoy myself and play “scum”. I mean what will I remember? The one time playing cards or the one time training?

It was already Thursday when I realized I had less than a month left!! LESS THAN A MONTH!!! To be exact I had 27 days left!! On Wednesday I had 4 weeks left!! WOW!! Life continued and I couldn’t stop the time!! Crazy!! Things were going soo fast… Another day at school. My friends started counting down with me, but we couldn’t do much more than having fun together… After school I had Rugby training on the top field. To be honest I almost started crying when the coach said, that it will be our last game for the “not kiwis”. We did so much together and it is gonna end that weekend? Anyway, after the training and my dinner, Campbell came over and together we practiced our dance. It started to look like we knew it, but we were not sure if we were gonna perform it…

Last school day of the week! Last day of the 3rd last school week for me in New Zealand! I was honored by my English teacher who gave me an “Archived” in my speech! It was the 3rd mark I got which was not insufficient! The first and seccond one were in PE where I got Excellences playing golf, but all the rest was a big fat Not Archived. After school I went shopping with Anne. I had to prepare for a special event on Sunday, which meant I had to bake a Züpfe. After finding all the ingredients, we drove down to Terry, a Rotarian, to try on a dress. I was invited to go to a dress up party on Saturday, but the theme was “Disney”. Terry was really kind lending me his Mickey Mouse dress for the weekend!

On Saturday, I found myself getting up at 6am! Earlier than school time, but actually going to school. Already at 7:30 we left with the school van and the Rugby team to go Up North. Not only problem was, that we were 17 teenagers in a car, which had only 10 seats, the bigger problem was, that it was actually raining as well, and I could feel the car moving on the highway left/right… Anyway, we lost the game by a few points, even though we started really well. That was it, that was my last rugby game in New Zealand, I taught… After I came home I first had a shower and started making my bread. While I was preparing it, I also prepared myself for the evening. Campbell picked me so up and together we drove to his girlfriend’s place, where the party took place. I also got to meet many new people from other schools.

Early on Sunday morning I got up again. Anne was really kind and drove me up to Orewa. The special event was my last occasion to see all the exchange students again, because it was that day when our official closing meeting too place. Some were already leaving in 4 days, but I had the ability to say another 25 days, before leaving this country. I was still surprised and speechless, because it felt like we only just met! Paul asked me to read my speech I presented at school as well, because it really describes what exchange students go through. After lunch, we said “see you later”, not a good bye, to everyone before leaving each other going in different directions! I walked to Orewa, where I met Jenna from the Spirit Voyage 716. I really enjoy catching up with good friends! From Orewa, I caught the bus home, where I arrived late in the evening. Another week had passed, again a week less in New Zealand… I enjoy it as much as I could!!

 

Am Montag dem 20 Juni ging ich wieder zur Schule nach einem doch eher strengen Wochenende ohne viel Schlaf mit meinen Freunden der Spirit Reise 716. Es war keine zu interessante Woche dachte ich, doch ich wusste, dass mein Ball immer näher kam, und ich hatte noch kein Date. Ich wollte hingegen nicht irgendjemanden fragen, sondern jemand mit dem ich mich gut verstehe. Doch am Montagnachmittag spielte ich Rugby und hatte keine Zeit. Direkt im Anschluss bin ich in zu meinem Rotary Meeting gefahren. Beim Meeting habe ich angeboten, dass ich als Abschluss meines Jahres und als Dankeschön einen kleinen Vortrag halten würde in 2 Wochen. Der zukünftige Präsident Elton war sehr erfreut über mein Angebot und konnte mir natürlich nicht absagen. So war es mir eine Ehre über mein Leben in Neuseeland zu erzählen.

Der nächste Tag in der Schule war eher langweilig. So hatten Campbell und ich in der Schule die Idee, wir könnten eine Tanzperformance erstellen und dann am Abschlussball vorzeigen. Keine Ahnung ob es eine gute Idee war, doch sicher eine lustige! Denn wir hatten am Abend unser erstes „Training“. Es war kein Training im Nachhinein, eher ein Auslachtraining und Ideen sammeln. Es sah gut aus, sodass wir schlussendlich entschieden haben etwas Ähnliches wie die Abschlussszene im Film Footloose.

Die Schule war für mich ab jetzt nur noch eine Tagesroutine ohne irgendwelche Extras machen zu müssen. Also ich ging zur Schule von 9-3 Uhr, doch in diesen 6 Stunden habe ich 5 Stunden meine Freunde abgelenkt und mit ihnen kommuniziert. Nach der Schule begann der Tag erst richtig. Am Mittwoch dem 22 Juni, ging ich mit meinen Freunden nach Highburry und habe „Arschloch“

gespielt.

Es war schon Donnerstag als ich realisierte, dass ich weniger als einen Monat übrig hatte! Um genau zu sein nur noch 27 Tage, also weiter als 4 Wochen! Das Leben geht weiter und ich kann die Zeit nicht anhalten! Jetzt war ich nicht mehr alleine am runterzählen, sondern meine Freunde haben auch angefangen, was zu keiner Besserung führte! Unglaublich! Wo habe ich die Zeit verloren? Nach der Schule hatte ich Rugby Training. Um ehrlich zu sein habe ich nach der Anstrengung fast angefangen zu weinen, als der Coach sagte, dass es das letzte Spiel sein wird ohne die „nicht Kiwis“. Wir haben sooo viel trainiert und Herzblut gegeben und das ist nach dem Wochenende einfach fertig? Jedenfalls ist nach dem Abendessen Campbell vorbeigekommen und zusammen haben wir nochmal den Tanz geübt. Es sah auf dem Video so aus als wüssten wir was wir machen, doch beide hatten keine Idee, Hauptsache es war lustig!

Der letzte Tag der Schulwoche meiner 3 letzten Schulwochen war nun auch vorbei. Ich war geehrt als mir meine Lehrerin im Englisch ein „Bestanden“ gegeben hat für meine Rede Es war erst meine 3 nicht ungenügende Note für mich, doch die bedeutendste! Die anderen Beide waren im Sport also unbedeutender. Nach der Schule bin ich mit Anne einkaufen gegangen um für den Sonntag vorzubereiten. Ich habe mich gemeldet eine Züpfe zu backen und mitzunehmen an das Abschlussessen mit allen Austauschschülern des Distrikts. Direkt im Anschluss des Einkaufens sind Anne und ich zu Terry gefahren, wo ich ein Mickey Mouse Kostüm ausleihen durfte für das Wochenende.

Am Samstag weckte mich meine Alarm Uhr schon um 6 Uhr. Schon um 7:30 bin ich jedoch vor dem Schultor gestanden, nicht weil wir Schule hatten, sondern weil wir für ein Rugby Spiel Richtung Norden gefahren sind. Das Problem, welches wir hatten war nicht nur, dass wir 17 Spieler waren und nur einen Bus für 10 Personen zur Verfügung hatten, sondern dass es noch Regnete und wir mit dem Schweren Bus auf der Autobahn drifteten… Leider hat das Gegnerteam den Sieg an sich geholt, auch wenn es sehr gut angefangen hatte. Das war mein letztes Spiel, dachte ich zumindest…! Nachdem ich nach Hause gekommen war und endlich aus den nassen Schuhen steigen konnte, habe ich mich im Mickey Mouse Kostüm vorbereitet. Campbell hat mich danach abgeholt und ist zur Party seiner Freundin gefahren. So war es mir ermöglicht so kurz vor meiner Abreise noch Leute von anderen Schulen kennen zu lernen.

 

Früh am Sonntagmorgen bin ich aufgestanden und bin mit Annes Hilfe nach Orewa gefahren. Es war der letzte Tag an welchem ich die Austauschschüler sah vor meiner Abreise. Einige hatten noch 4 Tage über, ich noch knapp 25, bevor wir alle dieses wunderbare Zuhause verlassen mussten. Ich war sehr erstaunt und zugleich sprachlos, denn es fühlt sich so an als hätten wir uns gerade erst kennen gelernt und doch sind wir jetzt Brüder und Schwester! Paul bat mich danach noch, ob ich meine Rede vorlesen könne von der Schule, weil es das Leben eines Austauschschülers beschreibt! Nach dem Mittagessen haben wir uns „Bis Später“ gesagt, wichtig nicht „Tschüss“ denn wir wollen uns ja so schnell wieder sehen wie möglich! Am späteren Nachmittag hatte ich mich in Orewa verabredet um noch einmal mit Jenna von der Spirit Reise 716 zu sprechen, bevor ich den Bus wieder nach Hause genommen hatte.
Wieder eine Woche war Vergangenheit in Neuseeland! Ich genoss sie so gut ich konnte!

Busy...

Hey everyone, since yesterday I only have a month left and I want to enjoy it as much as I can! I am doing so much stuff and only partly writing my blog, why I don't really have time to finish one... Please excuse my break, but I promise, that I will finish my blog!

Regards from New Zealand

Damian

 

Hallo zusammen, seid gestern habe ich weiniger als einen Monat übrig. Ich will meine restlichen 29 Tage noch geniessen und vernachläsige den Blog leider, wesshalb ich im Moment wenig schreibe. Ich werde sicher die vergangenen Wochen nachholen und meinen Blog fertig schreiben, doch im Moment habe ich andere Sachen im Kopf...

Liebe Grüsse aus Neuseeland

Damian